Agenda

 

Objekte, Bilder, Installationen

Ursula Bringolf - Babs Ernst - Silvia Michel - Conny K.Wepfer

Einladung
Ausstellung:
Samstag 14.September - Sonntag 29.September 2019
 
Vernissage:
Freitag 13.September 2019  18 - 21 Uhr
 
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag   17 - 20 Uhr
Samstag und Sonntag 14 - 17 Uhr

 

Ursula Bringolf

In ihren jüngsten Werken spielt Ursula Bringolf mit dem Verhältnis von Linien und Raum in der Serie:
Lines and Spaces. Angefangen auf der Leinwand und weiterverfolgt in den Objekten: Objects,
Lines and Spaces. Sie arbeitet mit Acryl und Alltagsmaterialien: Zeitungen, Klebebändern, die sie
in einen neuen Zusammenhang stellt, andere Formen und Möglichkeiten sucht. Bereits bei den
Leinwänden sind Schichten, das Dahinter, der Prozess, wichtig und sichtbar. Klebebänder werden
auf die Leinwand geklebt, wieder weggerissen, so entstehen Raum, Linien und Tiefe. In den Objekten
kommen Beweglichkeit und Schatten, der sich je nach Lichteinfall verändert, dazu.
 
 
 

 

Babs Ernst

In ihrem Werk beschäftigt sich Babs Ernst mit dem Thema der Verschmutzung der Weltmeere
durch Plastikabfall.
WENIGER IST MEER
Das kann kein Meer mehr schlucken – die Weltmeere versinken im Plastikmüll.
Vom Meer angespült, am Strand aufgesammelt und im Werk festgehalten.
Für die Umsetzung des Themas hat sie eine über 150 jährige Drucktechnik gewählt.
Die CYANOTYPIE ist ein fotografisches Edeldruckverfahren, bei welchem der Bildträger
mit einer lichtempfindlichen, aber ungiftigen Chemikalie behandelt wird.
Mittels Sonnenenergie belichtet und in Wasser gewaschen, entstehen ästhetische und
poetische Unikate in den unterschiedlichsten Blautönen zu dieser Thematik.
Die Schwerpunkte ihrer Arbeiten sind: Malerei, Drucktechniken, Fotografie und Skulpturen.

 www.babsernst.ch

 

Silvia Michel

Die Malerei ist neben der Photographie und Projekten mit Gletscher-Abdeckvlies der Schwerpunkt
der Arbeiten von Silvia Michel.
Die aktuellen, teilweise grossformatigen Bilder in Öl entstanden nach einer 3 monatigen Reise
quer durch Australien.
Die Grundlage und Inspiration dieser Arbeiten sind photographisch festgehaltene Eindrücke
während dieser Reise. Der Malprozess ist ein erneutes Eintauchen in die Farben, das Licht, den
Rhythmus der Natur und der Menschen. Es entstehen neue Bilder mit einer eigenen Stimmung
und Ästhetik. Sie bewegen sich zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion und lassen dem
Betrachter so Spielraum für eigene Interpretationen. 

www.silviamichel.com

 

Conny K. Wepfer

Das Spannungsfeld zwischen kompakt und transparent ist zentral in ihren Arbeiten.
Halt und fliegen, träumen und ausbrechen, aufbrechen. Gleichzeitig wirken die Formen expressiv.
Durch die Beschäftigung mit textiler Kunst knüpft Conny Wepfer an ihre Ausbildung als Modedesignerin
an. Pinsel und Farbe, Faden und Nadel, schneiden und ritzen. Die Bilder bekommen
Objekt Charakter, wuchern und lösen sich und bilden sich zu eigenen textilen Objekten.
Metamorphosen entstehen, leicht, fliegend, verzaubernd.
Das Vlies, das die Erde, die Pflanzen wärmt und schützt, inspiriert sie. Näht Draht hinein,
Leichtigkeit, Transparenz, Form und Schlichtheit stellen sich ein. Lässt Bilder, Figuren und
Skulpturen entstehen, erweckt sie zum Leben, erweckt sie zum Tanzen, ihrem Rhythmus folgend,
Stich für Stich, gibt ihre Werke der Natur zurück und lässt Sonne, Regen, Wind und Wetter seine
Arbeit tun.

 www.conny-k.c

Zurück